Sie sind hier: Startseite » Sommer » Familien

Familien auf der Sustlihütte

Tipps für Familien

Liebe Familien

Eine SAC-Hütte, wie die Sustlihütte, ist ursprünglich eine Bergsteigerunterkunft. Heute haben auch Familien und Kinder einen festen Platz in unserer Gästeschar eingenommen, worüber wir uns freuen. Uns liegt sehr viel daran, Ihnen einen erholsamen und schönen Aufenthalt auf der Sustlihütte zu bieten. Damit wir dieses Ziel erreichen und alle Gäste einen angenehmen Aufenthalt erleben, bitten wir Sie, einige Regeln zu beachten.

- Die Schlafräume sind zum Schlafen und zur Erholung da. Es ist nicht unsere Aufgabe für Ruhe zu sorgen!

- Für die gemeinsame Zeit in der Hütte steht der Aufenthaltsraum zur Verfügung. Dort finden Sie Spiele, die darauf warten, benutzt zu werden. Bitte am Schluss wieder geordnet und komplett versorgen, damit auch die Nächsten Spass am Spiel haben können!

- Während der Essenszeiten bitten wir die Kinder, an den Tischen zu bleiben. So können wir Sie sicher bedienen. Heisse Suppentöpfe und herumrennende Kinder vertragen sich nicht gut.

- Lebensmittel sind auch in unserer Überflussgesellschaft sehr kostbar und verdienen Respekt. Wir bitten Sie, den Kindern am Frühstücksbuffet etwas über die Schultern zu schauen.

- Für die Windeln der Kinder stellen wir Ihnen gerne einen Sack zur Verfügung und bitten Sie, diesen am Ende Ihres Aufenthalts mit ins Tal zu nehmen!

- Um Sie selbst, Ihre Kinder und andere Gäste vor unnötigem Stress zu bewahren, empfehlen wir Ihnen, mit Kleinkindern die Wochenenden zu meiden!

Wenn Sie nach Ihrem Aufenthalt ins Tal zurückkehren, wünschen wir uns, dass Ihr Rucksack voll geladen mit tollen Erinnerungen ist. Dann dürfen Sie Stolz sein, denn Sie haben den grössten Teil dazu beigetragen. Wir haben Ihnen lediglich einen gemütlichen Rahmen auf der Hütte geboten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Aktivitäten mit Kindern

Steine und Wasser, irgendwo ein Schneefeld, ein Stück Seil, was braucht es mehr. Die Landschaft um die Sustlihütte ist für Kinder und Familien sehr attraktiv. Die Grösseren können ihre ersten Kletterversuche am Seil wagen oder finden zwischen grossen Felsbrocken ideales Rittergelände, die Kleineren finden kleine Seeli, die zum 'Umesuddle' laden und gar nicht so eiskalt sind. Kinderfreundliches Gelände ohne Absturzgefahr gibt es in Hülle und Fülle.

Ein paar Ideen

Leiterliweg: Kinder finden diesen Weg viel spannender als den Aufstieg über Chli Sustli. Die Hütte ist im Nu erreicht. Schon kleine Kinder können die Leitern mit den entsprechenden Sicherheitsmassnahmen problemlos selber begehen.

Seeli: Die Seeli sind im Kindertempo in einer guten halben Stunde erreichbar. Gleich daneben können in den beiden Klettergartensektoren Spongebob und Hinkelstein die ersten Klettererfahrungen gesammelt werden. Ideales Gelände für die ersten Kletterversuche am Seil! Im Seeli kann man baden, es ist nicht tief, aber immerhin reicht's für eine ordentliche Erfrischung. Gleich daneben liegen Felsbrocken kreuz und quer.
Die Klettergartensektoren Seeli A und B bieten für ältere Kinder ideales Klettergelände.

Klettergarten Stöss: Der Klettergarten liegt am Rand eines grossen, flachen Bodens. Kleinere Kinder können spielen, während die Grösseren klettern. Die Routen sind sehr gut abgesichert und führen über geneigten Fels.

Bei der Hütte: Ein Mühlespiel im Fels, eine Slackline, Spiele für drinnen und draussen lassen die Zeit bis zum Nachtessen schnell vergehen.