Sie sind hier: Startseite » Winter

Winter auf der Sustlihütte

Die Hütte ist offen und durchgehend bewartet! Wir freuen uns auf unsere Gäste :)

  • Besuche unsere Hütte nur in gesundem Zustand.
  • Führe im Vorfeld der Tour/des Hüttenbesuchs einen kostenlosen Selbsttest oder noch besser einen Antigen-Schnelltest durch. Verzichte bei positivem Ergebnis auf die Tour und melde dich umgehend ab.
  • Reserviere deinen Schlafplatz - ohne Reservierung keine Übernachtung, auch bei unbewartetem Betrieb.
  • Bringe selber mit: Hüttenschlafsack, Kissenbezug, Desinfektionsmittel resp. Seife, Handtuch und Schutzmasken.
  • Informiere dich vor der Tour nochmals auf unserer Website.
  • Verhalte dich auf deiner Tour vorsichtig und gehe keine Risiken ein.
  • Halte dich vor Ort an die geltenden Schutz- und Hygienemassnahmen. In allen Innenräumen und in unmittelbaren Aussenbereichen der Hütte gilt eine Maskenpflicht.
  • Wir appellieren an deine Selbstverantwortung.

Zustiege und Touren im Winter

Die Sustlihütte ist idealer Ausgangspunkt für rassige Skitouren im Meiental, wie zum Beispiel Grassen, Stössenstock, Uratstock. Auch ist die Hütte Stützpunkt auf der Urner Haute Route von Realp nach Engelberg.

  • Zustieg: Empfohlener Aufstieg zur Hütte via Alp Hinterfeld - Sustenbrüggli - Leiterliweg
  • Übernachten im Winterraum unter COVID-19: Der Winterraum steht momentan nur für Notfälle zur Verfügung.
  • Bewartung: Die Hütte ist für Skitouren jeweils von zirka Mitte März bis Mitte April bewartet. Während dieser Zeit steht kein Winterraum für Selbstversorger zur Verfügung.
  • Reservation: Bitte reservieren Sie Ihre Übernachtung im Winterraum telefonisch auf 041 885 17 57 oder wenn keine Antwort auf 079 280 51 73
  • Zufahrt: Die Strasse ins Meiental ist im Winter bei sicheren Verhältnissen bis Färnigen geöffnet (Parkplätze am Strassenrand; Schilder beachten, sonst riskiert man eine Busse). Bis hierher verkehrt auch der Schneetourenbus oder das Alpentaxi (Severin Baumann, Telefon 041 885 17 87 oder 079 209 24 59)

Weiterführende Informationen

> Die Urner Haute Route im Magazin BERGWELTEN

> Lawinenbulletin
> White Risk

Landeskarten Swisstopo:
1:25'000: Blatt 1211 Meiental
1:50'000: Blatt 255 S Sustenpass

Online-Karten: Wir empfehlen Ihnen den Download zu Hause vorzunehmen. Nicht überall im Gebiet ist der Empfang von mobilen Daten möglich.

Führerliteratur:
Zentralschweizer Voralpen und Alpen - Skitouren, Einsiedeln bis Gotthard : Martin Maier, SAC-Verlag 2010

Empfohlener Hüttenzustieg

Färnigen – Gorezmettlen (1613 m) – Alp Hinterfeld – Sustenbrüggli (1907 m) - Sustlihütte
ca. 3h ab Färnigen

Variante Hüttenzustieg
Färnigen – Gorezmettlen (1613 m) – Hohbergtal – Stössenstock (2941 m) – Sustlihütte

Stössenstock (2941 m) ab Gorezmettlen

Gorezmettlen - Hohbergtal - Wichelplanggfirn - Lücke (ca. 2830 m) - Stössenstock
auch als Hüttenzustieg und als Abfahrtsvariante vom Grassen ins Meiental geeignet
ca. 4.5h ab Färnigen

Stössenstock (2941 m) ab Sustlihütte

Sustlihütte - Stössenfirn - Lücke (ca. 2830 m) - Stössenstock
ca. 2.5h ab Sustlihütte

Grassen (2946 m)

Sustlihütte - Stössenfirn - Stössensattel - Firnälpelifirn- Grassen
ca. 2.5h ab Sustlihütte

Grassen-Rundtour

Sustlihütte – Stössensattel – Grassen – Wendenjoch (Biwak am Grassen) – Wendengletscher - P. 2585 - Grassenjoch (2733 m) - Sustlihütte
ca. 5.5h

Uratstock (2911 m) oder P. 2994 m

Sustlihütte - Stöss - Chli Sustlifirn - Gipfel
ca. 3h ab Sustlihütte

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen